Komfortzone verlassen – loslassen – Vertrauen in Dich = Horizonterweiterung

Es war der letzter Tag meines so ganz anderen Urlaubs. Ich war in Hayingen und habe einen 12 tägigen Urlaub im Biohotel-Restaurant ROSE, bei der Familie Tress, gemacht. Ausruhen und Wandern stand an. Es war mein erster Urlaub mit Luna, meiner Hündin.

„Ich denke niemals an die Zukunft, sie kommt früh genug!“ Albert Einsten

🌿 Noch einmal habe ich eine Wanderung durch das wunderschöne Glastal und durch Wimsen gemacht. Aber dieses Mal bin ich bewusst auf der „Jagd“ nach Hochsitzen gewesen. Den Auftrag hatte mir Patrick Jonas gegeben, nachdem er in einem Facebook-Post von mir gesehen hatte, dass es hier viele Arten von Hochsitzen gibt.

🌿 Patrick ist ein passionierter Jäger, der die bewusste „Jagd unterrichtet. Er zeigt denen, die die Natur lieben, jedoch die Scheu vor dem Gewehr haben, dass ein bewusster Jäger, in erster Linie die Natur und die Tiere liebt und schützt. Und in zweiter Linie den Einsatz der Waffe gebraucht, um den Artenschutz zu halten.

Also, er bat mich, die verschiedenen Arten von Hochsitzen zu fotografieren und sie ihm zu schicken. Auch riet er mir, mich doch mal hoch zu setzen und 10 Minuten die so absolut andere Perspektive zu genießen. 👀
Ich fing schon beim lesen der Nachricht leicht an zu hyperventilieren. Du musst wissen, dass ich unter Höhenangst leide.😅

Gleich gab es ein Veto von mir und geschickt schob ich Luna vor. „Ich habe doch Luna dabei. Die kann ich nicht mit rauf nehmen und 10 Minuten bleibt sie nicht alleine unten!“

💹 Nun kam es, dass ich auf einen Hochsitzen zusteuerte, der direkt am Wegrand steht und mir leise zuflüsterte: „Trau Dich. Komm hoch. Von mir aus hast Du eine tolle Aussicht. Und der Perspektiv-Wechsel ist grandios!“

Je näher ich kam, umso lauter wurde der Ruf.

🐕Luna sprang fröhlich voraus und dann geschah etwas, was ich nie gedacht hätte.

❇️ Ich rief Luna her, gab ihr das Kommando auf den Rucksack aufzupassen und ich stieg die Stiegen des ca. 5 Meter hohen Hochsitzes hoch. Setzte mich auf den Sitz und genoss die Aussicht.

Unglaublich … ich war weit aus meiner KOMFORTZONE raus in die LERNZONE rein. Die PANIKZONE hatte ich nicht eine Sekunde erreicht. Schnell fühlte ich mich wohl und blieb ca. 5 Minuten sitzen. Auch Fotos konnte ich machen ohne schwindelig zu werden.

Dann kam der Abstieg. Hier dachte ich nur: „Du bist rauf gekommen, somit kommst Du auch wieder runter. Nur nicht nach unten schauen und sorgsam eine Stiege nach der anderen treten!“ Schon spürte ich den Boden unter mir und Luna, die geduldig unten gewartet hatte.

❤️ Nur dann, wenn Du Dir selber das Vertrauen 💚 schenkst und über Deine selbst gesteckten Grenzen hinüber trittst – also richtig loslässt 💙 – bist Du in der Lage, über Dich selbst hinauszuwachsen und kannst das Abenteuer LEBEN wirklich genießen.

BIST DU BEREIT, DEIN ÄNDERN ZU LEBEN?
Dann melde Dich noch heute zum ersten kostenfreien Beratungsgespräch bei mir an.
Ich freue mich darauf, mit Dir Dein Abenteuer zu beschreiten.
Deine Kirsten Kampmann-Aydogan

Anmeldung zum Treffen