Narzisstische Persönlichkeiten

Personen, die unter Narzissmus oder an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden, schaffen eine besitzergreifende Nähe zu anderen. Sie sind besonders neidisch oder fühlen sich von unabhängigen, authentischen Menschen schnell bedroht.

Warum dieses brisante Thema?

Seit geraumer Zeit stelle ich fest, dass einige Klient*innen, die massiv an ihrem Selbstwert zweifeln, unter narzisstischen Elternteilen gelitten haben. Bitte verstehe mich nicht falsch. Es ist nicht bei jedem so. Diese Minderwertigkeitsgefühle können mehrere Ursachen haben.

Durch den Online-Workshop: MASTERMIND – SELBSTWERT, bin ich wieder vermehrt auf diese, wirklich leidenden Menschen gestoßen. Selbst im Erwachsenenalter lassen sie sich immer noch von ihrem kranken Elternteil manipulieren und fühlen sich in deren Pflicht.

Bei mir persönlich wurden – durch die intensive Betreuung in der MASTERMIND – auch wieder alte Erinnerungen geweckt, denn ich war 10 Jahre mit einem Mann verheiratet, der unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet. Oder besser ausgedrückt: „Der noch heute – im Alter – seinen Narzissmus lebt!“ Ich war damals starkgenug, mich von meiner Co-Abhängigkeit zu befreien. Aber haben das auch unsere Kinder geschafft?

In diesem Blogbeitrag möchte ich auf die einzelnen Lebensbereiche eingehen und aufzeichnen, wie Du einem Narzissten auf die Schliche kommen kannst.

Blender im Job

Ihre Berufswahl ist immer so ausgerichtet, dass sie ihrer Persönlichkeit (-Störung) den nötigen Raum zur Selbstverwirklichung und Erhabenheit gibt. Sie sind in Berufen zu finden, in denen sie hohe Anerkennung und glitzernde Aufmerksamkeit erhalten. Doch das Wichtigste ist das Schaffen von Abhängigkeiten und die ultimative Machtausübung. Sie suchen sich Jobs, wo sie unter Umständen sogar über “Leben und Tod” entscheiden können. Sie stärken so ihr geringes Selbstwertgefühl.

Viele zwischenmenschliche Konflikte am Arbeitsplatz entstehen durch narzisstische Findigkeiten. Sie dienen dazu, das eigene Selbstwertgefühl zu erhöhen und damit das Gegenüber zum Groupie für die eigene Großartigkeit zu degradieren oder es als inkompetenten Idioten zu entwerten.

Entzückt von der eigenen Kompetenz und Größe, verlieren diese Menschen den Kontakt zu ihrem Umfeld. Ihre Realitätswahrnehmung ist total getrübt, da sie sich nur auf den Erhalt ihrer Position und ihrer Macht konzentrieren. In Wirklichkeit lauert dahinter die unbewusste Angst des Versagens. Mit diesen Menschen ist es erschwert bis unmöglich, eine Teamarbeit auf Augenhöhe und eine gleichwertige Arbeitsbeziehung zu schaffen.

Die Macht der Anziehung

Durch ihre hohe Empathie und den extremen Wunsch nach Harmonie, sind hochsensiblen Menschen  eine leichte Beute für Narzissten.

Menschen mit dieser Persönlichkeitsstörung haben förmlich eine Nase, für Hochsensible. Ihre “Beute” ködern sie mit Nonchalance und einem großen Charme. Großzügige Geschenke, die der Beschenkte demütig annehmen muss, dienen ebenfalls zum Zweck der Selbsterhöhung.

Wenn diese Muster nicht rechtzeitig erkannt werden, entsteht schnell ein Opfer – Täter – Spiel, das dem Narzissten große Freude und Genugtuung bereitet. Der feinfühlige Mensch zweifelt an sich und seinen Fähigkeiten. Stellt sich selbst immer wieder in Frage und versucht alles, um dem Partner gerecht zu werden. Das geht bis zur Aufopferung der eigenen Persönlichkeit.

Erkennt das vermeintliche Opfer das Spiel und versucht die Spielregeln zu ändern, werden vom Narzissten schwere Geschütze aufgefahren. Dieses gilt nicht nur für Partnerschaften und Ehen. Auch im Freundeskreis und im Job werden dann auch gerne mal gerichtliche Auseinandersetzungen provoziert. Der Narzisst tut alles, um sich frei von „Schuld“ zu machen und sucht dann auch im Außen nach Verbündeten. Lügen werden von ihnen nicht als solche wahrgenommen. Es sind ihre ganz eigenen Wahrheiten, die sie sich – mit großer Überzeugungskraft – immer so darlegen, wie sie sie für ihren eigenen Nutzen brauchen.

Kinder von narzisstischen Eltern

Die größten Leidtragenden sind die Kleinsten. Wenn ein Elternteil narzisstisch veranlagt ist, werden die Kinder zum Werkzeug ihrer Selbstwerterhöhung. Die Kinder werden zum Aushängeschild ausstaffiert und müssen in jedem Bereich dem nazistischen Ego gerecht werden. Diese Eltern nehmen das Kind mit seinen Bedürfnissen nicht wahr, sondern fokussieren sich nur auf ihre eigenen.

Wünsche der Kinder werden ebenfalls nicht wahrgenommen. Sie müssen die Träume des Elternteils leben und haben zu funktionieren. Wenn die Kinder in die Pubertät kommen und ihre Eigenständigkeit (er-) leben möchten, werden sie auch durch Gewalt und massive Machtausübung daran gehindert. Es wird großer psychischer und auch physischer Druck aufgebaut, der das heranwachsende Wesen daran hindert, in die eigene Größe zu kommen. Die narzisstisch veranlagten Eltern tadeln die Kinder für ihre Schwächen, negativen Gefühle oder wenn sie nicht so handeln wie erwartet. Das Einzige was zählt ist, Mutter oder Vater stolz zu machen und den Glamourglanz der Familie zu erhöhen.

Die Folgen von Narzissmus zeigen sich häufig generationsübergreifend, indem narzisstische Eltern entweder ebenso narzisstische oder co-abhängige Kinder erzeugen.

Es gäbe noch so viel zu diesem Thema zu schreiben. Aber ich wollte kein Buch oder gar eine wissenschaftliche Abhandlung daraus machen. Wichtig ist mir, dass ich aufmerksam mache und dazu beitrage, Verhaltensmuster zu erkennen. Wenn Du Dich oder einen Deiner Partner*innen oder Elternteile in diesen Beschreibungen wiedergefunden hast, dann hole Dir bitte dringend Hilfe. Du musst nicht länger Opfer sein und hasst das Recht auf Deine eigene Größe.

In meiner MASTERMIND – SELBSTWERT, unterstützen Reinhard Schroeder (Co-Trainer) und ich Dich dabei Deine Einzigartigkeit zu entdecken und auch zu leben. Im persönlichen Kontakt mit mir, werden wir Wege finden, wie Du aus solch einem Teufelskreis heraus kommst und wie Du Deine Co-Abhängigkeit in Deine PERSÖNLICHKEIT umwandelst. Ich freue mich, Dich unterstützen zu dürfen.
Alles Liebe, Deine Kirsten

Mehr zur MASTERMIND – SELBSTWERT – DU BIST EIN UNIKAT – findest Du unter diesem Button: